Der lange Weg zur individuellen Förderung

In der öffentlichen Debatte um guten Unterricht gilt es als zentrales Ziel, auch in heterogenen Lerngruppen alle Schülerinnen und Schüler möglichst passgenau zu fördern. Wenig konkret wird es allerdings meistens bei der Frage, was das für die Schulen und die Lehrkräfte bedeutet. Dr. Hanna Dumont zeigt: Individuelle Förderung sollte als tiefgreifende Gesamtstrategie für den Unterricht … Der lange Weg zur individuellen Förderung weiterlesen

„Public education at the crossroads“: Diskussionsteilnehmer kurz vorgestellt

Ein Videotrailer mit Kurzvorstellung der einzelnen Teilnehmerinnen und Teilnehmern einer ice-Podiumsdiskussion am Vorabend zur AERA 2018 (13. – 17. April) im Deutschen Wissenschaftshaus in New York. Diskussionsthema war die Zukunft des öffentlichen Bildungswesens in einer zunehmend globalisierten Welt.

Qualität in der Ganztagsschule: Wie Wissenschaft und Praxis zusammenarbeiten

Nach dem „PISA-Schock" im Jahr 2000 setzte die Bildungspolitik unter anderem auf einen Ausbau schulischer Ganztagsangebote in Deutschland. Der Ausbau wird  wissenschaftlich begleitet. Professorin Dr. Natalie Fischer und Katrin Heyl von der Universität Kassel zeigen, dass die Forschung dabei auch gemeinsam mit den Schulen die Qualität der Ganztagsangebote weiterentwickeln möchte. Ein Beispiel ist das zusammen … Qualität in der Ganztagsschule: Wie Wissenschaft und Praxis zusammenarbeiten weiterlesen

Martin Luther, Pionier der modernen Pädagogik?

Im Reformationsjahr 2017 begegnet er uns überall: Martin Luther. Die evangelische Kirche feiert das 500. Jubiläum der Veröffentlichung seiner 95 Thesen und über die Bedeutung des einflussreichen Reformators auf unser heutiges Leben wird rege diskutiert. Auch die historische Bildungsforschung hat anlässlich des Jubiläums den Einfluss Martin Luthers und der Reformation auf die Schul- und Erziehungsgeschichte … Martin Luther, Pionier der modernen Pädagogik? weiterlesen

Bildung lohnt sich auf dem Arbeitsmarkt – aber nicht immer in gleicher Weise

Die Erträge von Bildung auf dem Arbeitsmarkt stehen im Mittelpunkt des letzten Beitrags unserer Blog-Serie über die Ergebnisse des nationalen Bildungsberichts. Professorin Dr. Susan Seeber von der Georg-August-Universität Göttingen und Professor Dr. Martin Baethge vom Soziologischen Forschungsinstitut Göttingen erklären, welchen Einfluss der Bildungsstand auf Erwerbsbeteiligung,  Einkommen und berufliche Position hat. Zugleich legen sie dar, dass … Bildung lohnt sich auf dem Arbeitsmarkt – aber nicht immer in gleicher Weise weiterlesen

Bildung und Migration: Schritte in die richtige Richtung, denen weitere folgen müssen

In einem neuen Beitrag unserer Blog-Serie über die Ergebnisse des aktuellen nationalen Bildungsberichts liegt das Augenmerk auf dem Schwerpunktthema des Berichts: Bildung und Migration. Professor Dr. Kai Maaz und Dr. Daniela Jäger-Biela vom DIPF geben einen detaillierten Überblick, wo wir in diesem Bereich stehen. Sie zeigen, was sich bei der Bildungsbeteiligung und den Kompetenzen von … Bildung und Migration: Schritte in die richtige Richtung, denen weitere folgen müssen weiterlesen

Erwerbsstruktur in Familien – so verteilen sich die Rollen

Ein weiterer Teil unserer Blog-Serie über die Ergebnisse des aktuellen nationalen Bildungsberichtes steht nun online zur Verfügung. Wie ist es um die Erwerbssituation  in Familien mit Kindern bestellt? Das skizzieren Professorin Dr. Ulrike Rockmann von der Senatsverwaltung für Inneres und Sport Berlin sowie Dr. Holger Leerhoff und Thomas Lehmann vom Amt für Statistik Berlin-Brandenburg. und … Erwerbsstruktur in Familien – so verteilen sich die Rollen weiterlesen

Hoffnungsträger Kita & Co

Im neuen Teil unserer Blog-Serie zu den Ergebnissen des aktuellen nationalen Bildungsberichts werfen wir einen Blick auf den frühkindlichen Bildungs- und Betreuungsbereich. Prof. Dr. Thomas Rauschenbach, Mariana Grgic und Christiane Meiner-Teubner vom Deutschen Jugendinstitut (DJI) ziehen eine Bilanz des Kita-Ausbaus der vergangenen zehn Jahre. Sie berichten von erfüllten und enttäuschten Erwartungen, von genutzten Chancen und … Hoffnungsträger Kita & Co weiterlesen

Eine Brücke zwischen Schulpraxis und Bildungsforschung: Die Frankfurter Lehrerbücherei am DIPF

Sämtliche fachlichen Informationen aus einer Hand: Das bietet die Frankfurter Lehrerbücherei allen, die sich intensiv mit der Tätigkeit als Lehrkraft auseinandersetzen – ob im Studium, im Referendariat oder im aktiven Schuldienst. Bibliothekarin Angelina Gandak stellt die Bücherei einmal näher vor. Sie findet: Wer aus seiner Idee einen kompletten Unterrichtsentwurf entwickeln möchte, Fragen zum Schulrecht hat, … Eine Brücke zwischen Schulpraxis und Bildungsforschung: Die Frankfurter Lehrerbücherei am DIPF weiterlesen

Lokale (Micro)Services in der global vernetzten virtuellen Forschungswelt: Die Frankfurter Forschungsbibliothek des DIPF

In Zeiten fortschreitender Vernetzung über das World Wide Web eröffnen sich der Wissenschaft ganz neue Möglichkeiten, Forschungsbefunde zu veröffentlichen und nach Fachliteratur zu recherchieren. Wie Dr. Simon Rettelbach darlegt, brauchen sie dabei aber fachkundige Hilfe. Er ist Leiter der Frankfurter Forschungsbibliothek, die die Forschenden des DIPF mit Lizenzen für E-Books, Beratungen, einer eigenen Open-Access-Plattform und … Lokale (Micro)Services in der global vernetzten virtuellen Forschungswelt: Die Frankfurter Forschungsbibliothek des DIPF weiterlesen