„Auf Herz und Nieren überprüft“

Evaluation: Ein Wort, das für Leibniz-Institute eine sehr grundlegende Bedeutung hat. Denn diese externe Begutachtung stellt die Weichen für die Zukunft der Einrichtungen. Das DIPF hat das Ganze gerade hinter sich und Dr. Steffen Schmuck-Soldan, der das Verfahren am Institut koordiniert hat, blickt zurück. Er erzählt von sinnvoll eingesetzten öffentlichen Geldern, von kurzfristig noch einmal … „Auf Herz und Nieren überprüft“ weiterlesen

Mit Förderung gegen Risikofaktoren in Sachen Bildung

Als vor einigen Wochen beim Bildungspolitischen Forum 2018 die „Potenziale früher Bildung“ im Mittelpunkt standen, diskutierten auch Expertinnen und Experten des DIPF rege mit. Dr. Jan-Henning Ehm steuerte zudem einen Vortrag bei. Dabei ging es um das Thema „Kinder mit bildungsrelevanten Risiken fördern“. Welche Forschungsergebnisse und Förderansätze er dabei aufbereitet und vorgestellt hat, können sich … Mit Förderung gegen Risikofaktoren in Sachen Bildung weiterlesen

„Public education at the crossroads“: Diskussionsteilnehmer kurz vorgestellt

Ein Videotrailer mit Kurzvorstellung der einzelnen Teilnehmerinnen und Teilnehmern einer ice-Podiumsdiskussion am Vorabend zur AERA 2018 (13. – 17. April) im Deutschen Wissenschaftshaus in New York. Diskussionsthema war die Zukunft des öffentlichen Bildungswesens in einer zunehmend globalisierten Welt.

Die PhDIPF-Academy: „Erfahrung sammeln in der Kommunikation von Forschung“

Derzeit arbeiten am DIPF rund 40 Nachwuchskräfte an ihrer Promotion. Vom Zweitspracherwerb über die Schullandschaft in Berlin bis zum Einfluss des Geschlechts auf den Schulerfolg beschäftigen sie sich dabei in den fünf Abteilungen mit den unterschiedlichsten Themen. Unterstützt werden sie vom internen Promotionsförderprogramm PhDIPF, zu dem auch eine jährliche Academy gehört. Wie das so abläuft … Die PhDIPF-Academy: „Erfahrung sammeln in der Kommunikation von Forschung“ weiterlesen

“If you don’t know the answer, don’t pretend you do.” About science communication

A plenary debate focused on the challenges and potentials of science communication and we took part. It belonged to a workshop for young scientists held in Berlin in January 2017. The event, organised by the College for Interdisciplinary Educational Research (CIDER) and the Leibniz Education Research Network Alliance (LERN), adressed interdisciplinary cooperation in educational research. … “If you don’t know the answer, don’t pretend you do.” About science communication weiterlesen

Lust auf Argentinien?

Wenn am kommenden Wochenende der 25. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft startet, richten sich viele Augen auf das Gastland . Forschende aus Argentinien präsentieren ihre Arbeit. Ein Dossier von DIPF-Mitarbeiterin Nadia Cohen stellt schon jetzt Themen und Akteure der Bildungsforschung in Argentinien vor – mit Links, Kontakten, Themen und Trends für Forschende. Hier erklärt … Lust auf Argentinien? weiterlesen

„Wissensproduktion muss wirken“

Die Digitalisierung sämtlicher Gesellschaftsbereiche macht auch vor der Wissenschaft nicht Halt und verändert das wissenschaftliche Arbeiten. Einer der DIPF-Mitarbeiter, der sich damit befasst, ist Dr. Christoph Schindler. Im DIPFblog berichtet er darüber, wie ihn die University of Alberta in Edmonton eingeladen hat, als deutscher Experte für Digital Humanities an zwei wissenschaftlichen Konferenzen teilzunehmen und wie … „Wissensproduktion muss wirken“ weiterlesen

„Internationale Kontakte knüpfen“

In der Abteilung Bildungsqualität und Evaluation gibt es ein neues Gesicht: Seit Kurzem ist Dr. Anna-Katharina Praetorius Habilitandin am DIPF. Im Blog erzählt sie, was sie genau an dieses Institut verschlagen hat und welche Forschungsvorhaben sie nun angeht. Ein Tipp: Es hat viel mit Unterricht und Lehrkräften zu tun – und der Tatsache, dass beides … „Internationale Kontakte knüpfen“ weiterlesen

Wissenstransfer ins Weiße Haus

Was hat sich seit dem PISA-Schock vor mehr als zehn Jahren im deutschen Bildungssystem getan? Eine Delegation amerikanischer Bildungsfachleute aus Stiftungen, Politik und Verwaltung suchte Anfang Mai wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse auf diese Frage. Die Suche führte die knapp 40 Gäste nach Berlin und Hamburg. Professor Dr. Eckhard Klieme und Dr. Juliane Grünkorn von der Abteilung … Wissenstransfer ins Weiße Haus weiterlesen

Pedagogia auf Kuba: Ein Blick in die Black Box

Kuba ist ein politischer Sonderfall, und das gilt auch für sein Bildungssystem und die damit befasste Bildungsforschung – wie unsere Kollegin Dr. Hanna Dumont zu berichten weiß. Während internationale Organisationen die Bemühungen im Bildungsbereich anderer Länder mittels Studien wie PISA und TIMSS kontinuierlich evaluieren und vergleichen, bringt Kubas Bildungssystem in aller Stille erstaunliche Erfolge hervor … Pedagogia auf Kuba: Ein Blick in die Black Box weiterlesen